back
29.03.2021

Three German FAIRTIQ partners top the 2020 Public Transport User Barometer

Wider Erwarten war die Zufriedenheit der Befragten im Corona-Jahr 2020, im Vergleich zum Vorjahr, gestiegen. Mehr als 16'000 ÖPNV-Nutzer wurden im September 2020  bis November 2020 befragt. 27 deutsche Nahverkehrsanbieter beteiligten sich an der Vergleichsstudie von Kantar, einem Unternehmen für Data Science, Insights und Consulting.  

Gleich drei FAIRTIQ-Partner belegten die ersten Plätze des Rankings

Die Dresdner Verkehrsbetriebe DVB (FAIRTIQ-Partner seit Sommer 2020), die Erfurter Verkehrsbetriebe EVAG (Partner seit Frühjahr 2020) und die Göttinger Verkehrsbetriebe GöVB (Partner seit Sommer 2019) ergatterten drei der Spitzenplätze des Rankings. 

Kantar erfragte die Zufriedenheit der ÖPNV-Nutzer mit allen relevanten Leistungsmerkmalen des ÖPNV: Von der Beurteilung des Angebots über verkehrsmittelbezogene Merkmale, Tarifbeurteilung, Haltestellen und Sicherheit bis hin zu Merkmalen, die in Verbindung mit der Kundenbeziehung stehen.

„Von allen Unternehmen wurde die DVB von ihren Kunden am besten beurteilt. Sie erreichte im Vergleich 13 erste Plätze und hat auch die meisten Top-Drei Platzierungen erzielt. Insgesamt steht die DVB 26 Mal auf dem Siegertreppchen“, erklärt Christian Jödden, Verantwortlicher des ÖPNV-Kundenbarometers. 

Spitzenreiter im Bereich der Zufriedenheit der Fahrgäste ist bei den GöVB das „elektronische Ticket“, gefolgt von „Handyticket“ und „Apps und mobile Informationen für das Smartphone“. 

“Dieses Ergebnis wundert nicht, wird es doch auch durch die Nutzerzahlen unseres Luftlinientarifs unterstrichen. Perspektivisch bestärkt es uns, an dieser digitalen Strategie weiterzuarbeiten und sie auszubauen.”, teilt die GöVB auf ihrer Website mit. 

“Wir bei FAIRTIQ arbeiten gemeinsam mit den Verkehrsunternehmen daran, die Nutzung des ÖPNV noch einfacher und attraktiver zu machen. Daher freuen wir uns besonders über die Top-Platzierungen unserer Partner und gratulieren allen beteiligten Unternehmen zu ihren positiven Ergebnissen”, Gian-Mattia Schucan, FAIRTIQ-Gründer und CEO.

Weitere Details zur Studie finden Sie hier. 

Categories: